Was ist ein Wandtresor?

Der Wandtresor oder auch Wandsafe genannt, d├╝rfte den meisten aus Film und Fernsehen bekannt sein. Dort werden diese als eine Art Geheimversteck dargestellt, das von Dieben mit Hilfe von Sprengstoff oder anderen findigen Tricks ge├Âffnet werden kann. Im Alltag sieht das allerdings anders aus.

Beim Wandtresor handelt es sich um ein im Mauerwerk eingebundenes Versteck f├╝r alle kostbaren Habseligkeiten. Es gibt Wandtresore in allen denkbaren Gr├Â├čen und in unterschiedlichen Formen. Das was sie gemeinsam haben, ist jedoch der Fakt, dass sie ein nahezu un├╝berwindbares Hindernis darstellen.

Getarnt wird der Wandtresor in Innen- und Au├čenw├Ąnden. Von Nichtwissern wird der Wandtresor daher nicht einmal wahrgenommen. Der Wandtresor eignet sich nicht blo├č f├╝r den gewerblichen Gebrauch bei Juwelieren und im Handel, sondern auch f├╝r den Privatgebrauch in den eigenen vier W├Ąnden.

Welche Arten von Wandtresoren gibt es?

Interessant hierbei ist vor allem die Verschlussart eines Wandtresors, da die Sicherheit der gr├Â├čte Aspekt ist. Diese verschiedenen Arten von Wandtresoren gibt es auf dem Markt:

Wandtresor mit Doppelbartschloss und zwei Schl├╝sseln

Dieser Wandtresor bildet den Standard bei vielen Anbietern. Das Modell ist einfach zu bedienen, erfordert kein zus├Ątzliches Fachwissen und kann mit den beiden Schl├╝sseln ge├Âffnet werden.

Wandtresor mit Elektronikschloss und Fingerprintscan

Diese Art des Wandtresors ist gegen Aufpreis zu erhalten. Der Fingerprintscan bietet einen zus├Ątzlichen Schutz gegen unbefugten Zugriff. Es k├Ânnen mehrere Fingerabdr├╝cke gespeichert werden.

Wandtresor mit Zahlenkombination

Der Wandtresor mit Zahlenkombination l├Ąsst sich mit einer zuvor festgelegten numerischen Kombination ├Âffnen. Den Code sollte man generell nur Menschen anvertrauen, die auf den Inhalt (im Notfall) Zugriff haben sollten.

Wandtresor mit mechanischem Zahlenkombinationsschloss

Diese Art Wandtresor funktioniert mit einem Zahlenschloss, ├Ąhnlich wie man es beim Abschlie├čen des Fahrrades kennt.

Es gibt jedoch auch Wandtresore, die sich durch eine besondere Form von anderen unterscheiden. Der Steckdosentresor zum Beispiel l├Ąsst sich von au├čen kaum von einer intakten Steckdose unterscheiden und ist damit ein Meister der Tarnung.

Der Rohrtresor hat die Form eines T├╝rschlosszylinders und l├Ąsst sich in der Wand und im Boden installieren. Er ist ideal f├╝r die Unterbringung von Schl├╝sseln, Wertpapieren und anderen, kleinen Utensilien.

F├╝r Datenbl├Ątter und wichtige Dokumente eignet sich der feuerfeste / wasserdichte Wandtresor. Auf diesem Wege sind wichtige Unterlagen bestens gesch├╝tzt.

Was ist beim Kauf eines Wandtresors zu beachten?

Zun├Ąchst sollte man wissen, dass sich Schl├╝ssel f├╝r den Wandtresor nur mit dem Original-Musterschl├╝ssel nachmachen lassen. Dies hat einen Sicherheitsaspekt. Mit einem Zweitschl├╝ssel k├Ânnte jeder zum Schl├╝sseldienst gehen und sich heimlich einen Schl├╝ssel f├╝r den Wandtresor anfertigen lassen.

Die Au├čen- und Innenma├če des Wandtresors richten sich nach dem zu verstauenden Inhalt. Diese Ma├če sollten nicht zu eng bemessen werden. Es empfiehlt sich etwas mehr Platzbedarf einzuplanen, denn der Wandtresor ist eine sichere Gelegenheit f├╝r viele Jahre.

Die Form des Wandtresors richtet sich danach, was dort aufbewahrt werden soll. Wenn es sich um kleine Dinge handelt, kann man auf einen Rohrtresorzur├╝ckgreifen. Man muss jedoch beachten, dass der Wandtresor eine Investition f├╝r viele Jahre ist und hier Dinge und Unterlagen dazu kommen k├Ânnen., Daher sollte man die Ma├če etwas weitl├Ąufiger w├Ąhlen.

Beim Kauf eines Wandtresors sollte man darauf achten, dass dieser gepr├╝ft und zertifiziert ist. Nur so kann gew├Ąhrleistet werden, dass die Wertsachen gegen Diebstahl gesch├╝tzt sind.

Die sogenannte Sicherheitsstufe/Sicherheitsklasse ist ein wichtiges Merkmal und wurde fr├╝her als Widerstandsgrad bezeichnet. Spezialisten ermitteln durch Aufbruchtests, wie sicher die Wertsachen im Inneren sind. Die Sicherheitsstufen reichen von 0 bis 5. 0 bezeichnet hier den Standard und 5 ist die h├Âchste Sicherheitsstufe. Im Gespr├Ąch mit der Versicherung ist diese Sicherheitsstufe von Belang.

Vorteile eines Wandtresors

  • Der Wandtresor zeigt sich als ├Ąu├čerst diskret, was ihn f├╝r Film und Fernsehen sehr beliebt macht. Der Wandtresor ist nahezu unsichtbar, denn er wird in die Wand eingef├╝gt und kann problemlos hinter diversen Dingen, wie Spiegel oder Bilder versteckt werden.
  • Der Wandtresor kann nicht mitgenommen oder aus der Wand entfernt werden. Er bleibt stets an seinem Platz und ein unbefugtes ├ľffnen ist nahezu unm├Âglich. Das Einbauverfahren und das Eigengewicht des Wandtresors sorgen daf├╝r, dass ein unbefugtes Entwenden unm├Âglich ist.
  • Die ├Ąu├čerst platzsparende Einbauweise eignet sich auch f├╝r R├Ąumlichkeiten mit einer bescheideneren Gr├Â├če. Der Wandtresor ist von au├čen nicht auszumachen.

Der Einbau des Wandtresors

Grunds├Ątzlich ist das Nachr├╝sten eines Wandtresors m├Âglich. Bei der Planung eines neuen Domizils kann aber bereits in der Rohbauphase darauf geachtet werden, wo der Wandtresor verbaut werden soll. In einer Mietwohnung ist der Einbau eines Wandtresors nur mit Genehmigung des Vermieters gestattet. Meist ist dieser Eingriff in die bestehenden W├Ąnde nicht m├Âglich.

Die Standortwahl und der Einbau sollten m├Âglichst diskret erfolgen. Es ist nicht gut, wenn dabei zu viele Menschen anwesend sind, die im Anschluss wissen, wo sich das Versteck befindet. Das Sicherheitsrisiko kann weiterhin minimiert werden, wenn der Einbau durch Fachpersonal erfolgt. Ein versehentlicher, falscher Einbau kann so vermieden werden.

Diese Fehler k├Ânnen beim falschen Einbau passieren:

– Falsche Wandst├Ąrke und die Beschaffenheit der Au├čenw├Ąnde

– Die falsche St├Ąrke Stahlbeton auf allen Seiten (10 cm)

– Montage des Wandtresors falsch herum (auf dem Kopf stehend).

Die Schl├╝ssel sollten unter hoher Geheimhaltung aufbewahrt werden.

Pflegehinweise f├╝r den Wandtresor

Jeder Wandtresor verf├╝gt ├╝ber umfangreiche Sicherheitshinweise und die richtige Bedienung. In Sachen Pflege ist darauf zu achten, dass die Bedienelemente vor Feuchtigkeit gesch├╝tzt werden. Gelegentlich kann der Wandtresor jedoch feucht ausgewischt werden, damit sich hier kein Staub ansammelt.

Die Scharniere sollten etwas alle drei Monate mit Kriech├Âl behandelt werden. Das sorgt f├╝r ein einfaches und quietschfreies ├ľffnen.

Welche Hersteller von Wandtresoren gibt es?

Die nachstehenden Qualit├Ątshersteller verf├╝gen ├╝ber jahrelange Erfahrung und das n├Âtige Knowhow:

  • – Wertheim – F├╝hrender Tresorhersteller aus ├ľsterreich und produziert seit ├╝ber 150 Jahren.
  • – Burg W├Ąchter – Deutsches Familienunternehmen in 3. Generation.
  • – Phoenix Safe – Einer der ├Ąltesten Tresorhersteller. Teilweise sind die Tresorr├Ąume nach 100 Jahren heute noch im Einsatz. Das Unternehmen ist weltweit vertreten.
  • – Format Tresorbau – Einer der f├╝hrenden Tresorspezialisten Europas. Geldautomaten deutscher Banken und Banktresore werden von diesem Unternehmen ausgestattet.
  • – Sistec – Der namhafte Hersteller aus Deutschland bietet ein gutes Preis-/ Leistungsverh├Ąltnis vor allem in Sachen M├Âbel- und Brandschutztresore.
  • – M├╝ller Safe – Gepr├╝fte Qualit├Ąt und individuelle L├Âsungen f├╝r verschiedene Unternehmen z├Ąhlen zu den gro├čen St├Ąrken.
  • – Chubbsafes – Bei diesem englischen Hersteller, der seit 1818 besteht, z├Ąhlt sogar der Tower of London zum Kundenstamm.
  • – Bordogna – Der italienische Hersteller verbindet Qualit├Ąt und Eleganz.